Der Berliner Tierpark

Er ist nicht nur der größte Landschaftstiergarten in Europa, sondern auch der Schönste. Du kannst ihn mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen und den ganzen Tag dort verbringen. Die Sonne und den grünen Park genießen und dabei die vielen, unterschiedlichen Tiere beobachten.

Berlin hat viele Sehenswürdigkeiten, eine davon ist der Berliner Tierpark. Gerade jetzt im Frühsommer lohnt ein Spaziergang durch den Tierpark. Er ist nicht nur der größte Landschaftstiergarten in Europa, sondern auch der Schönste. Du kannst ihn mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen und den ganzen Tag dort verbringen. Die Sonne und den grünen Park genießen und dabei die vielen, unterschiedlichen Tiere beobachten. Zum Beispiel erwartet Dich ein Bärengehege, in dem Brillenbären, Eisbären und Schwarzbären zu Hause sind. Das Gehege ist so weitläufig, dass Du genau hinschauen musst, um einen der Bären, die es lieben, sich die Sonne auf den Pelz brennen zu lassen, zu entdecken. Weiter geht es durch einen waldartigen Parkabschnitt zu den Kindern des Tierparkes, dem Tierkinderzoo. Hier gibt es immer was, zu bestaunen.


Im Frühjahr hat der Tierpark immer ein Jungtier, das die Besucher zu Begeisterungsrufen hinreißt. Mal ist es ein Elefant oder ein Eisbär, dann wieder ein Affenbaby. Zur Zeit wächst hier ein Puma auf, ein seltenes Ereignis. Drei Dromedarjunge sind ebenfalls neu hinzugekommen. Hier im Tierkindergarten erwarten Euch vietnamesische Hängebauchschweine, die überhaupt keine Scheu vor Menschen haben, Ziegen, Schafe und ein Streichelgehege. Da wir gerade bei Kleintieren sind, ab gehts zu den Pinguin-Anlagen, beliebter Treffpunkt aller Tierparkbesucher.


Schon mal was von Indischen Riesenflugfüchsen gehört? Nein, dann nichts wie hin zur Tropenhalle. Erkannt?Neben seltenen Vögeln gibt es hier Großkatzen und tropische Pflanzen zu bestaunen. Was, dass genügt Dir nicht? Der Tierpark hat noch mehr zu bieten. In der Greifvogel-Voliere sind Uhus und Eulen die Attraktion, während die Schneeleoparden nebenan eine Freianlage beherrrschen. 
Doch nun zu den Tieren, die den Berliner Tierpark einst bekannt gemacht haben, den Dickhäutern. Asiatische und Afrikanische Elefanten können in den Außenanlagen bestaunt werden. Ihre Nachbarn sind Seekühe, Panzernashörner, Gürteltiere und Faultiere. Wer etwas Besonders genießen will, kommt am Samstag, wenn die Dickhäuter ein Bad nehmen oder zu den Fütterungszeiten. Nur am Freitag müssen die Großkatzen Ihrer Gesundheit zuliebe, fasten.


Um der Tierwelt Afrikas zu begegnen, müsst Ihr mit den Kindern nicht dorthin reisen, es reicht, ein paar Schritte zu Fuß zu gehen. Gebirgs- und Wildtiere findet Ihr gleich nebenan und wer dann immer noch nicht genügend gesehen hat, wandert zum Krokodilhaus. Leguane, der Mississippi-Alligator und Schildkröten lauern dort. Wem´s nicht gruselt, der betritt gleich noch die Schlangenfarm. Aber ihr könnt im Tierpark nicht nur Tiere bestaunen oder kennenlernen, ihr könnt auch durch die Natur streifen und Kunstwerke genießen. Oder Ihr gönnt Euren Füßen eine Pause und trinkt einen Cafe, während die Kinder einen der Spielplätze erobern.


  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.