Tanzende Quallen im Berliner Aquarium

Es ist fabelhaft, dieses Aquarium. Es gibt so viel zu bestaunen und zu sehen, das Du am Ausgang gar nicht mehr weißt, welche Tiere Du bestaunen konntest. Gleich neben dem Berliner Zoo befindet sich der Eingang zum 100 Jahre alten Aquarium.


Wenn Du noch nie tanzende Quallen gesehen hast, solltest Du in das Berliner Aquarium gehen. In einem überdimensionalen Glas schweben die leichten, fast durchsichtigen fragilen Wesen durch das Wasser. Jede ihrer Tentakeln kann Du eingehend betrachten. Nie wieder wirst Du "Iii" beim Anblick einer Qualle schreien. Gleich zwei Schritte weiter schwimmen silberne Fische in einem Schwarm ohne Unterlass durch das Wasser. Es ist, wie ein Spiel der Verführung. Nicht weniger schön sind die Kraken, ihre langsamen Bewegungen sind ebenso fragil, wie die der Quallen.
Es ist fabelhaft, dieses Aquarium. Es gibt so viel zu bestaunen und zu sehen, das Du am Ausgang gar nicht mehr weißt, welche Tiere Du bestaunen konntest. Gleich neben dem Berliner Zoo befindet sich der Eingang zum 100 Jahre alten Aquarium.


Hast Du schon von Stachelmakrelen, Seewölfen, Doktorfischen, Soldatenfischen und Eichhörnchenfischen gehört? Nein! Hier kannst Du diese Fische sogar sehen. 1000 Arten gibt es, fast 13.000 Tiere leben in dem Zoo-Aquarium. Auf drei Stockwerken gibt nicht nur Fische und Quallen, Du bekommst auch Amphibien, Reptilien und Gliedertiere zu sehen. Ein besonders Highlight sind die Komodowarane, die bis zu drei Meter lang werden und fast 250 kg wiegen. Lebende Fossilien, da sie schon vor 225 Millionen Jahren auf unserer Erde lebten.


Alle Kinder lieben Hai, sie sind so schön furchteinflößend. Im Aquarium kannst Du unter ihnen hindurch gehen. Sie tauchen über Dich hinweg oder tauchen ganz unvermutet neben Dir auf. Auge in Auge kannst Du zum Beispiel dem Schwarzspitzen-Riffhai entgegen sehen. Gut, dass war nicht gruslig genug. Dann folge mir zu den Spinnen, die verursachen nun wirklich weiche Knie. Ist es nicht erstaunlich, wie viele Insektenarten existieren? Liebenswert sind die bunten, kleinen Frösche, die gleich neben den Insekten untergebracht wurden. Wußtest Du, dass es blaue, gelbe und rote Frösche gibt und nicht alle giftig sind? Den krönenden Abschluss bildet die 170 qm große tropische Krokodil-Freianlage unter dem Dach.


Es entspannt ungemein, den vielfältigen, bunten Fischen zuzusehen. Da es wirklich viel zu sehen gibt, solltest Du ausreichend Zeit einplanen, um das Zoo-Aquarium wirklich genießen zu können. Denn wenigstens jeder Tierart solltest Du einen Blick gönnen und nicht nur die Wunderwelt unter Wasser betrachten. Es ist das artenreichste Aquarium der Welt.

Bildquellen:
  • Aquarium Berlin, Außenansicht | Borris | berlin-info.de | berlin-info

  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.