Selbstverteidigung und Kampfsport in Berlin

Gerade in Großstädten leben viele Menschen, für die körperliche Fitness sich bereits seit längerem zu einem echten Fremdwort entwickelt hat. Die kurzen Wege, die öffentlichen Verkehrsmittel sowie eine immer größer werdende Bequemlichkeit haben dazu geführt, dass für viele bereits der Gang zum Supermarkt als viel zu anstrengend erachtet wird. Körperliche Bewegung allerdings ist für ein gesundes Leben unbedingt notwendig. Jeder Arzt rät deshalb zu regelmäßiger sportlicher Betätigung. Wer diesen Anspruch mit einem praktisch wirkenden Aspekt verbinden möchte, der dürfte mit Kampfsport bestens bedient sein.

Was im ersten Augenblick stets ein wenig gefährlich klingt, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als ideale Möglichkeit zur körperlichen Betätigung in Kombination mit der Fähigkeit sich im Ernstfall selbst verteidigen zu können. Doch nicht nur das, verschiedene Kampfsportrichtungen können außerdem dabei helfen, das eigene Körpergefühl zu verbessern, Koordinationsfähigkeiten zu steigern und mehr Selbstbewusstsein aufzubauen. Wie genau dies möglich wird und wo sich in Berlin Kampfsporttraining absolvieren lässt, wird nachfolgend verraten.

Welche Kampfsportmöglichkeiten gibt es?

sport-kampfsport-in-berlin-1297-1993Wer sich mit dem Gedanken herumschlägt ein regelmäßiges Kampfsporttraining absolvieren zu wollen, der muss sich zunächst über die Richtung klar werden, in die es gehen soll. Rund um den Globus wurden im Laufe der Jahre unzählige verschiedene Kampfsportarten entwickelt, die ihren individuellen Fokus auf gänzlich unterschiedliche Aspekte legen. So ist beispielsweise das klassische Boxen eine Vollkontaktsportart, bei der es in erster Linie darum geht, den Gegner zu treffen und durch gezielte Schläge zu Boden zu befördern. Dahingegen ist Capoeira als brasilianische Kampfkunst in ihrer heutigen Form vielmehr eine Art Tanz, bei dem vor allem auch die eigenen Bewegungsabläufe im Zentrum stehen.

Für bewegungswillige Kampfsportler gibt es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten, die eigenen Bedürfnisse in einer Kampfsportart umzusetzen. Asiatische Kampfsportarten unterscheiden sich häufig von europäischen, südamerikanischen oder afrikanischen Möglichkeiten. Gerade zu Beginn wird es für absolute Neulinge deshalb wichtig sein, sich zunächst einmal auszutesten. Die meisten Vereine und Schulen stellen für Interessierte diverse Schnupperangebote zusammen, bei denen diese die Möglichkeit haben die ausgewählte Sportart kostenfrei oder gegen eine verringerte Gebühr kennen zulernen. Unter http://www.kampfsportarten.net/ finden sich zahlreiche Steckbriefe zu unterschiedlichen Kampfsportarten, die entweder mit oder ohne Bewaffnung ausgeführt werden.

Was bringt Kampfsport?

Kampfsport ist, entgegen einer weit verbreiteten Meinung, keineswegs nur ein Ventil, um den alltäglichen Frust abzulassen. Im Gegenteil, Kampfsport ist stattdessen vielmehr eine durch und durch kontrollierte Methode, um den eigenen Körper auf ein attraktives Fitnesslevel zu bringen und gleichzeitig verschiedene geistige und körperliche Fähigkeiten zu verbessern. Kampfsport fordert nicht nur Muskelkraft und Schnelligkeit, sondern benötigt außerdem diverse einstudierte Bewegungsabläufe. Damit diese ausgeführt werden können, muss der Kampfsportler über ein ausgeprägtes Koordinationsbewusstsein sowie ein gutes Körpergefühl verfügen. Dies lässt sich im regelmäßigen Training erlernen und verbessern. Darüber hinaus wächst beim Kampfsporttraining auch das eigene Selbstbewusstsein. Wer weiß, dass er sich im Ernstfall selbst verteidigen kann, und wer sich im eigenen Körper wohl fühlt, begegnet dem eigenen Leben meist auf eine ganz neue Art und Weise. Davon abgesehen ist Kampfsport außerdem eine ideale Möglichkeit, um Stress abzubauen, wie sich beispielsweise einem Artikel in der Men’sHealth entnehmen lässt.

Welche Ausrüstung benötige ich?

Um den eigenen Körper mit Kampfsport dauerhaft fit zu halten, muss früher oder später selbstverständlich auch die richtige Ausrüstung her. Je nachdem für welche konkrete Art des Kampfsports Interessierte sich entscheiden, muss selbstverständlich auch die Ausrüstung angepasst werden. Während beim Boxen der Fokus auf die Handschuhe gelegt wird, muss es beim Karate ein angemessener Anzug mit Gürtel sein. Am teuersten dürfte die Ausrüstung bei Sportarten wie Fechten sein. Hierbei bieten Vereine aber häufig die Möglichkeit das entsprechende Equipment im Rahmen der Vereinsmitgliedschaft leihen zu können. Die notwendigen Utensilien für klassische Vollkontaktsportarten können beispielsweise unter https://www.vantage-fighting.com/ ausrustung erstanden werden.

Für den Anfang allerdings sollten interessierte Neustarter sich zunächst mit dem Kauf von neuer Fitnesskleidung zurückhalten. Gerade bei den ersten Trainingseinheiten ist eine normale Sportgarderobe meist völlig ausreichend. Denn schließlich sollte niemand bereits für ein Probetraining Geld in eine Garderobe investieren, wenn sich eventuell hinterher herausstellt, dass die erwählte Sportart einem gar nicht liegt. Sobald es jedoch ernst wird und eine Mitgliedschaft im Verein angestrebt ist, sollte der Sportler umgehend die notwendige Kleidung und Ausrüstung zusammentragen. Immerhin ist diese zu einem großen Teil nicht nur einer verbesserten Optik geschuldet, sondern bietet außerdem noch einen weitreichenden Schutz.

Kampfsport in Berlin

Berlin bietet für interessierte Kampfsportler selbstverständlich ein erstaunliches breites Spektrum an diversen Möglichkeiten. Prinzipiell ist es nicht nur möglich in der unmittelbaren Nähe zum eigenen Wohnort eine Schule oder einen Verein für Kampfsport zu finden, sondern auch die allgemeine Auswahl an unterschiedlichen Richtungen und Stilen ist erstaunlich groß. Aus diesem Grund sollen nachfolgend nur ein paar Möglichkeiten vorgestellt werden. Die Liste kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da die Auswahlmöglichkeiten für Kampfsport in Berlin einfach zu groß sind. Gerade die vorgestellten Verbände erweisen sich jedoch als hervorragende Anlaufstelle, bei individuellen Fragen zum Thema.

Bildquellen:
  • Ju-Jutsu | Berliner Ju-Jutsu Verband e.V. | Presse

Selbstverteidigung und... Rubrik

Ju-Jutsu

Selbstverteidigung und Kampfsport in Berlin

Gerade in Großstädten leben viele Menschen, für die körperliche Fitness sich bereits seit... mehr »

Asics Grand 10 -... Rubrik

asics grand 10 Berlin

Asics Grand 10 - laufen und genießen in Berlin

Berlin ist nicht nur die deutsche Hauptstadt des Tangos - die Stadt ist darüber hinaus auch... mehr »

Kraftsport,... Rubrik

Kampfsportschule in Berlin, Moabit

Kraftsport, Fitnesstraining und Bodybuilding in Berlin

Gesundheit und Fitness sollten für alle Menschen einen wichtigen Platz in der täglichen Routine... mehr »

 
  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.