Hackesche Markt in Berlin Mitte

Hackescher Markt 1 10178 Berlin

Der Hackesche Markt ist eine am östlichen Ende der Oranienburger Straße gelegene S-Bahnstation im Berliner In-Bezirk Mitte. Er steht aber stellvertretend für die gesamte Gegend rund um den Bahnhof in der Näher vom Alexander Platz, Unter den Linden und der Friedrichstraße. Der Hackesche Markt wurde nach Hans Christoph Friedrich Graf von Hacke benannt und ist ein wahrer Publikumsmagnet sowohl für alteingesessene Berliner als auch für Touristen aus aller Welt.


Was als einstiger Sumpf begann und dann lange Zeit eher ein stark vernachlässigtes Gebiet war, hat sich nach der deutschen Wiedervereinigung mehr als gemausert. Mit seinen alten Gebäuden, Sehenswürdigkeiten und zahlreichen Bars, Club, Shops und Kulturangeboten ist der Hackesche Markt zu einem kulturellen und wirtschaftliche Zentrum der Hauptstadt geworden. Stellvertretend seien hier die Hackeschen Höfe erwähnt, um die sich alles mehr oder weniger zentriert. Hinzu kommt, dass der Hackesche Markt zu jeder Tages- und Nachtzeit sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen und zu verlassen ist – perfekt für all die Nachtschwärmer die zu später Stunde zurück in ihr Hotel, ihre Pension, Hostel oder ihr Apartment müssen. Aber auch Freunde des Stöberns, Feilschens und Schnäppchenjagens kommen am Hackeschen Markt auf ihre Kosten: Donnerstag und Samstag ist nämlich Markttag mit vielen tollen, individuellen Ständen und netten Leuten aus der ganzen Welt.

Spricht man vom Hackeschen Markt kommt man nicht umher, ebenfalls die Oranienburger Straße zu erwähnen, die an der Friedrichstraße beginnt und bis zum S-Bahnhof Hackerscher Markt führt. Sie ist essentieller Bestandteil des Berliner Nachtlebens, das Zuhause von Prostituierten, Nachtclubs, Bars und Restaurants. Prostitution ist in Deutschland legal und der Straßenstrich an der Oranienburger ist mittlerweile eine feste Institution der Hauptstadt. Sollten sie als Mann alleine auf der Oranienburger unterwegs sein, dann denken Sie sich schon mal eine freundliche Ausrede für die Damen aus – denn Angesprochen zu werden gehört hier einfach dazu. Auch Diskotheken und das Kunsthaus Tacheles befinden sich auf der Oranienburger Straße. Das Kunsthaus Tacheles ist wirklich einen Besuch wert, Kreativität und ein moderner Zeitgeist liegt hier permanent in der Luft , Kunst kann gekauft und Künstlern über die Schulter geschaut werden. An den Wochenenden finden Nachts Partys im und um das Tacheles statt – nicht verpassen! Aber auch tagsüber versprüht die O-Burger, wie sie im Berliner Volksmund oft genannt wird ihren Reiz. Denn da wären noch die restaurierte Neue Synagoge und viele tolle Einkaufsmöglichkeiten für all jene die es eher individuell und nicht von der Stange mögen. Die 1866 eröffnete Neue Synagoge wird Tag und Nacht von der Berliner Polizei bewacht und ist ein sehr beeindruckendes Gebäude und dient seit 1995 als Museum und jüdisches Gemeindezentrum.
Lassen Sie sich den Hackeschen Markt mit seiner Oranienburgerstraße und seinen tollen Locations nicht entgehen und starten sie einfach von Ihrem Hotel in Berlin mal eines Abends dorthin durch – es ist wirklich ein tolles Erlebnis!

Bildquellen:
  • | Borris | berlin-info

Hotels in der Nähe


  • Karte

Hackescher Markt

Hackescher Markt 1
10178 Berlin

  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.