Städtereisen zu den Fashion-Metropolen

Einkaufen in Mailand, Paris oder New York – davon träumen viele. Und eigentlich ist es auch gar nicht so schwer, sich diesen Wunsch zu erfüllen. Trends und Nachwuchsdesigner kommen heute aber vermehrt aus Städten, die bislang noch nicht in die Riege der internationalen Fashion-Metropolen aufgenommen wurden. Hier unsere Geheimtipps.

Deutschland ist nicht gerade ein Impulsgeber, wenn es um Mode geht. Allenfalls die Berlin Fashion Week versprüht einmal im Jahr einen Hauch von Internationalität. Ansonsten sind die bundesdeutschen Modenschauen und Flaniermeilen eher unspektakulär. Die Modejünger reisen eher nach Paris, Mailand, London und New York. Ein Wochenende in einer dieser Fashion-Metropolen muss auch nicht teuer sein. Und wer bei einem Schaufensterbummel in einer der Modehochburgen etwas Schönes findet, kann auch gleich via Internet überprüfen, ob man das jeweilige Kleidungsstück online nicht wesentlich günstiger bekommt – für einen schnellen Vergleich kann man zum Beispiel hier auf die Zalando-Website weiterklicken. In großen Online-Shops wie diesem gibt es ja mittlerweile von der Unterwäsche bis zur eleganten Abendgarderobe alles, was das Herz begehrt.

Geheimtipps: Diese Städte locken mit ausgefallener Mode

Abseits des Touristenrummels gibt es Städte, die in der Modewelt noch immer als Geheimtipps gehandelt werden. An dieser Stelle möchten wir zwei dieser aufstrebenden Fashion-Hotspots vorstellen:

  1. Cleveland: unscheinbares Mode-Mekka Direkt am Eriesee liegt das Städtchen Cleveland, das selbst nach deutschen Maßstäben nicht besonders groß oder umtriebig ist. Von einer Weltmetropole kann hier wirklich nicht die Rede sein. Lohnt sich die Anreise also überhaupt? Zumindest zur richtigen Zeit: Cleveland hat nämlich seine ganz eigene Fashion Week (FWC), die in den USA durchaus bekannt ist und zu den 14 großen, international beachteten Mode-Events des Landes gehört. Sie findet immer in der ersten Maiwoche statt und angesagte Designer sind hier stets mit von der Partie.
  2. Tokio: alles, nur nicht normal Gut, Tokio ist im Jahr 2014 in der Modebranche sicherlich kein wirklicher Underdog mehr. Angesichts der vielen Trends und namhafter Designer wie Issey Miyake, Yohji Yamamoto, Junya Watanabe und Rei Kawakubo darf allerdings festgestellt werden, dass die japanische Hauptstadt noch immer nicht den Stellenwert genießt, den sie eigentlich verdient hätte. Die Weltstadt in der östlich gelegenen Kanto-Region hat selbstverständlich auch ihre eigene Fashion Week. Was hier gezeigt wird, schwebt meist zwischen innovativ-elegant und schlichtweg verrückt. Außerdem gibt es hier unglaublich viele Einkaufsmöglichkeiten. Wer auf der Suche nach einer ausgefallenen Garderobe ist, wird in Tokio auf jeden Fall fündig.

Desigual, die... Rubrik

Desigual Kurfürstendamm, individuelle Modifikation

Desigual, die Trendmarke aus Spanien am Kurfürstendamm

Desigual ist anders - so sagt das Modelabel über sich selbst. - Nun kann eine Marke das von sich... mehr »

SHOEPASSION.com im... Rubrik

shoepassion.com

SHOEPASSION.com im Netz und auch im echten Leben in Berlin

Eine Renaissance des guten Stils erlebt man in der Ackerstraße in Berlin-Mitte bei... mehr »

Backpacking Urlaub für... Rubrik

Backpacking in Skandinavien

Backpacking Urlaub für Berliner in Skandinavien

Der Sommer rückt mit großen Schritten immer schneller auf unsere Hauptstadt zu. Wer gerne dieses... mehr »

 
  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.