Berlinale 2013

Vom 7.2. bis 17.2.2013 findet wieder Deutschlands renommiertestes Filmfestival statt, die Internationalen Filmfestspiele Berlin. Neben der üblichen Anwesenheit junger Talente sowie etablierter Exponenten der Filmbranche dürfen sich Besucher dieses Jahr auf ein hochkarätiges Programm gefasst machen. Eine große Auswahl an internationalen Filmproduktionen, Retrospektiven, Vortragsreihen und Sonderveranstaltungen gehören wie immer zum Standard, während sich Fachbesuchern die Gelegenheit bietet, auf dem dazugehörigen European Film Market Kontakte zu knüpfen und Filmdeals zu verhandeln.


Zentraler Bestandteil

der Berlinale wird auch dieses Mal der Wettbewerb sein, der mit der Weltpremiere des langerwarteten jüngsten Films von Regisseur und diesjährigem Jurymitglied Wong Kar-wai, The Grandmaster, eröffnet werden wird. Weitere bestätigte Beiträge von bereits regem medialem Interesse sind des Weiteren das Milieudrama Paradies: Hoffnung des Österreichers Ulrich Seidl, Gus van Sants Promised Land und auch der Animationsfilm The Kroods.

Ausgewählte Filme

aus dem Berlinale-Programm werden auch dieses Jahr im Rahmen des Projekts „Berlinale goes Kiez“ in wechselnden kleinen Programmkinos in etlichen Stadtbezirken fernab des Berlinale-Palasts am Potsdamer Platz aufgeführt. Mit der Sonderreihe „NATIVe – A Journey into Indigenous Cinema“ widmet sich die Berlinale ab diesem Jahr speziell dem facettenreichen Filmschaffen indigener Völker rund um den Globus.

Die einheimische Filmszene

wiederum wird mit der Sektion „Perspektive Deutsches Kino“ geehrt. Filmhistorisch interessant fällt die diesjährige Retrospektive aus: Unter dem Wahlspruch „The Weimar Touch“ werden die Einflüsse deutscher Emigranten auf das internationale Filmschaffen ab 1933 näher beleuchtet. Für Nachwuchstalente ermöglicht auch diesmal der jährlich stattfindende „Berlinale Talent Campus“ vielleicht den ersten kleinen Schritt in eine große Karriere. Aus über 4000 Bewerbern wurden die 300 aussichtsreichen Kandidaten ausgewählt, ihre Filmideen potentiellen Interessenten aus der Branche zu unterbreiten. Für den nötigen Glamour werden auch 2013 aber vor allem die geladenen Stars sorgen: Matt Damon, Nicolas Cage, Juliane Moore, Steven Soderbergh und Isabella Rossellini haben ihre Anwesenheit bereits angekündigt.

Bildquellen:
  • ©Richard Hübner Berlinale | Richard Hübner | Berlinale | Presse

  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.