The Story of Berlin Museum

Es ist eins der Pflichtprogramme bei einem Berlin Besuch. Das Museum "The Story of Berlin“. Zentral in Charlottenburg gelegen, direkt am Berliner Kurfürstendamm, ist dies die Geschichtsstätte schlechthin. Kein anderes Museum bringt euch derart veranschaulicht, die letzten 800 Jahre Berlin näher, denn weltweit ist dies die einzige Ausstellung dieser Art. Touristen sowie auch Berliner werden hier vertraute, aber auch neue und völlig überraschende Aspekte unserer deutschen Hauptstadt erfahren.


Durch moderne Multimediatechnik, spannender Inszenierungen, einer Menge Informationen und vor allem einer gewaltigen Anzahl von Originalexponaten, wird jeder der insgesamt 23 chronologisch angeordneten Themenräume zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Neben der Gründung Berlins im Jahre 1237, wird auch die Zeit der Industrialisierung, die 20er Jahre und natürlich das Dritte Reich thematisiert. 
Sei mit dabei, als Berlin in Ost und West gespalten wurde oder freue dich wie im Jahre 1989 mit den Berlinern, als die Mauer gefallen ist und Deutschland wiedervereint wurde.
Durch die kurzen, einprägsamen Texte und der eindringlichen Bilder, wird dir Geschichte unterhaltsam näher gebracht, und das egal ob Jung oder Alt.
Solltest du doch eher ein Fan von Technik sein, so wird dich bestimmt der Themenraum rund um die alten Berliner Fortbewegungsmöglichkeiten interessieren. Hier herrscht Geschwindigkeit und Hektik und du bist mittendrin.
Besonders eindrucksvoll ist jedoch die Führung durch den originalen Atomschutzbunker, der direkt unter dem Kudamm gelegen, noch heute 3.592 Menschen im Ernstfall beherbergen könnte. 
So wird die Geschichte Berlins fühlbar und ihr realisiert, welchen Ängsten die Berliner Bürger in diesen kriegsvollen Jahren ausgesetzt waren.
"The Story of Berlin" ist aber auch etwas ganz Besonderes für die ganz jungen Geschichts-Fans unter uns. Bei dem Suchspiel "Der kleine Bär und seine Freunde", müssen diese den Berliner Bären aufspüren, der sich natürlich in jedem Themenraum irgendwo versteckt hält. 

Das Museum selbst wurde am 24. Juni 1999 eröffnet und durch Museumspädagogen, Historikern und Künstlern kunstvoll gestaltet. Das Museum umfasst rund 6.000 m², verteilt auf vier Ebenen, und ist für jedermann immer wieder sehenswert. 
Interessant zu wissen ist auch, dass "The Story of Berlin" eines der wenigen Museen in Berlin ist, das sich selber trägt und somit ohne jegliche staatliche Finanzierung auskommt.
Mittlerweile besuchen sogar bis zu 250.000 Menschen jährlich das Museum und damit gehört es neben dem Alten Museum und dem Pergamonmuseum zu Berlins meist besuchtesten Geschichtsstätten.

Falls ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid, dann kommt vorbei und erlebt die Berliner Geschichte hautnah und in Farbe. 

Bildquellen:
  • | The Story of Berlin | Presse

  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.