Computerspiel Museum Berlin

Auch wenn in großen Lettern "Computerspielemuseum" über dem Eingang steht ahnt man zuerst nicht, dass sich hinter der unscheinbaren Fassade die weltweit erste Ausstellung zu diesem Thema verbirgt. Seit mehr als 13 Jahren wird das Projekt durch den Förderverein für Jugend und Sozialarbeit ermöglicht, der sich der Sammlung und Erhaltung von Videospielen & Co verschrieben hat.


1997 eröffnete das Museum und besaß bis 2000 eine dauerhafte Ausstellung. Am 21. Januar 2011 war es endlich wieder soweit und die neue Ausstellung in Berlin Friedrichshain öffnete ihre Pforten. Diese Ausstellung wird noch bis zum 9. Juni dieses Jahr laufen.

Egal, ob jung oder alt, erfahrener, langjähriger Spieler oder neugieriger Frischling. Alles vom neuen Nintendo 3DS bis zum Gameboy; hier ist für jeden etwas dabei, der sich interessiert an Computerspielen und Konsolen zeigt. Zwischen den neusten 3D-Spielen und interessant aufgearbeiteten Informationen finden sich auch so einige Raritäten, wie einem Original "Pong"-Automaten und Retro Games wie Donkey Kong oder Space Invaders. Außerdem wäre da die "Wall of Hardware", wo du mehr als 50 deiner Lieblingsmaschinen bestaunen kannst.

Für einen Normalpreis von 8 € (Ermäßigt: 5 €, Familienkarte: 15 €) kannst du täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr an den verschiedensten Stationen probieren, wie nah du an den High score herankommst.
Und wenn du noch mehr über die Ausstellung erfahren willst ist das auch kein Problem. Samstags und sonntags werden zwischen 13:00 und 15:00 Uhr etwa einstündige Führungen angeboten, bei denen du erfahren kannst, wie der spielende Mensch sich in 60 Jahren zum "Homo Ludens Digitales" entwickelte.

Du hast immer noch nicht genug? Ab 20:00 Uhr kannst du das Museum sogar für deine persönliche "Lange Nacht im Museum" als Eventfläche buchen. Egal, ob als ausgefallener Firmenausflug oder für deine eigene Feier.


Und öffnest du die offizielle Internetseite des Computerspielmuseums (www.computerspielmuseum.de) wirst du sofort von lachenden Gesichtern und lobenden Worten von Besuchern begrüßt, die sich im Gästebuch verewigt haben, um anderen Menschen ihre Begeisterung und Erfahrungen mitzuteilen. Auch in diversen Foren häufen sich die positiven Erfahrungsberichte von Leuten, die das Computerspielmuseum beinahe ausnahmslos als gelungenen und fantastischen Ausflug bezeichnen.

So ist ein Besuch des Berliner Computerspielmuseums mehr als eine Empfehlung wert, egal ob passionierter Gamer, Spielanfänger oder Tourist mit der bloßen Absicht einen schönen Nachmittag zu verbringen.

 

Bildquellen:
  • Computerspielemuseum in Berlin | Hans-Martin Fleischer | Presse

  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.