Roter Oktober Bier

Auf dem Start up Camp vor knapp zwei Wochen haben wir die Jungs von Roter Oktober und Ihr Bier kennen gelernt und gleich um ein Interview für unsere reihe Made in Berlin gebeten. Prost


Hallo Mirko, stell dich doch bitte kurz vor und beschreibe was hinter „Roter Oktober“ und „Revolutiondrinks.com“ steckt und wer dafür verantwortlich ist.

Unsere Firma bestand 2 Jahre nur aus meiner Frau und mir. Mittlerweile arbeiten bei uns eine Auszubildende und eine Online- & Eventmanagerin. Unser Leitziel ist es, kleinen und mittleren Firmen, sowie Startups zu helfen, Ihre Produktideen umzusetzen und erlebbar zu machen. Die Konsumenten wiederum erhalten durch unsere Arbeit erstklassige Getränke mit einzigartigen Geschmacksrichtungen.

Wo liegen die Ursprünge von euren Projekten? Wie kamt ihr auf diese Idee?

Am Anfang war das Bier. Mit „Roter Oktober“ wollten wir den Beweis antreten, dass etwas traditionelles nicht nur handwerklich hervorragend produziert, sondern auch spannend und anders inszeniert werden kann. RevolutionDrinks.com war eigentlich als Vertriebsplattform konzipiert, mit der wir unser Bier einfach ohne Zwischenhändler dem Konsumenten zugänglich machen wollten. Doch dann wurden wir von Anfragen förmlich überrannt. Zum einen von Käufern, die den Einheitsbrei im Getränkemarkt Leid waren. Diese wollten noch mehr interessante Produkte. Zum Anderen trafen wir etliche gleichgesinnte Getränke-Startups, welche genau wie wir neue Drinks abseits des Mainstreams produzieren wollten. Mittlerweile sehen wir uns als Scouts für revolutionäre Getränkekultur. Wir sind kein Massenversender, sondern bieten echte Getränkealternativen für den Videoabend oder die kleine Party.

Warum sollten die Leser von berlin-info.de Roter Oktober trinken?

Roter Oktober wie auch alle anderen Produkte von Revolutiondrinks.com ist hochwertig produziert. Es ist nicht pasteurisiert, wird kalt gefiltert und reift mindestens 4 Wochen in einem separaten Tank . Dadurch ist es herrlich mild und erfrischend malzig.

In unserem Onlineshop RevolutionDrinks.com finden sich ausschließlich echte Spezialitäten. Zum größten Teil mit Rohstoffen aus regionaler Produktion und mit ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen. Alle Produkte stammen von StartUps oder klein- und mittelständischen Firmen.

Du und Berlin - Bist du Eingeborener oder zugewandert?

Ich bin vor 8 Jahren nach Berlin gekommen. Ich stamme aus einer kleinen, piefigen VW-Trabantenstadt in Niedersachsen. Als ich das erste mal in Berlin war empfand ich alles als anstrengend, stressig, nervig, laut und hektisch. Doch dann bin der Liebe gefolgt (zu meiner jetzigen Frau) und habe mich dann auch in Berlin verliebt...

Warum Berlin?

Erst die Liebe, dann die Freiheit. Die Freiheit verrückt sein zu dürfen. Das geht nicht in kleinen Dörfern. Das geht nur in Berlin. 

Welche Vorteile siehst du für dein Projekt/Firma im Standort Berlin.

Berlin bietet einfach alles um neue Projekte zu starten. Alternative Barkultur, verrückte Menschen und experimentierfreudige Trendsetter.

Ergeben sich durch den Standort auch Nachteile?

Mag sein. Darüber habe ich mir aber nie Gedanken gemacht. Man findet sicher immer ein Haar in der Suppe. Doch was solls: Da muss man das Haar halt schlucken...

Gibt es etwas was du der Stadt zurückgeben möchtest, soziales Engagement z.B. ?

Eines meines größten Vorbilder ist Hans Wall. Ich durfte ihn mal kurz auf seiner Firmenfeier in Velten kennenlernen. Er hat mich tief beeindruckt. Herr Wall ist jemand, der wirklich im Überfluss lebt. Überfluss bedeutet für mich, dass ich das Geld nicht krampfhaft festhalte, sondern die Fähigkeit besitze, es wieder in den Kreislauf zurückzugeben.

Wie ist dein persönliches Verhältnis zur Stadt?

Irgendwie eine Hass-Liebe. Mich nerven volle Straßen, Staus und die öffentlichen Verkehrsmittel. Gleichzeitig kann ich mir keine andere Stadt vorstellen, in der ich leben will.

 

Was magst/liebst du an dieser Stadt besonders?

Diese pulsierende Lebendigkeit. Hier ist immer was los. Es entstehen immer neue Projekte, neue Bars, neue Clubs, neue Firmen. Und vor allem ist es ein Schmelztiegel aller mögliche Kulturen.

Was geht dir an Berlin richtig auf den Sack?

Der Mietwucher. Dadurch versacken viele viel versprechende Projekte, weil es für Existenzgründer einfach nicht machbar ist, günstige Produktions- oder Gewerberäume zu mieten. Dadurch geht viel Potential verloren.

Ich könnte mich jetzt natürlich noch dem Jammern auf hohem Niveau anschließen. Allerdings konzentriere ich mich lieber auf die schönen Aspekte.

Gibt es ein Erlebnis (Beruflich oder Privat) welches für dich Berlin am besten beschreibt?

Ich bin mal als Außendienst mit meinem Vertriebsleiter aus München Samstag morgens um 8.00h am Hermannplatz in Neukölln vorbei gefahren. An der Ampel stand ein ein Mann mit Sandalen, einem weissen Morgenamantel, grauen, strähnigen Haaren und einer Clownsnase auf.. Mein Chef fragte mich total entsetzt „Was war denn das gerade??“ Ich habe den Mann garnicht nicht richtig registriert und fragte nur „Was, war was?“ Er war völlig fassungslos.
Das ist das Schöne an Berlin: Hier kann jeder verrückt sein, ohne das es auffällt. Wir brauchen keinen Karneval.

Den haben wir hier jeden Tag.

Was sollte man in Berlin gesehen oder erlebt haben?

Das Internationale Bierfestival auf der Karl-Marx-Allee, welches jedes Jahr am 1.Augustwochenende stattfindet.

Aber am besten auf den Sonntag hingehen. Da kann jeder ohne Skandinavier- und Engländerhorden wirklich sehr hochwertige Biere „studieren“...

Vielen Dank Mirko

Bildquellen:
  • Roter Oktober | Roter Oktober | Presse

Jetzt wird’s bunt.... Rubrik

Jetzt wird’s bunt. Werbeagenturen in der Hauptstadt.

Berlin hat sich auch in der Werbebranche einen Namen gemacht. Dutzende erfolgreiche... mehr »

Made in Berlin Rubrik

Made in Berlin

Bei Made in Berlin stellen wir alt eingesessene Firmen und junge Startups vor die es in Berlin... mehr »

Tazza - Die App für... Rubrik

Die tazza App

Tazza - Die App für puren Kaffeegenuss

Heute im Interview die Jungs von tazza, die mit ihrer KaffeeApp den ersten Aboservice für die... mehr »

 
  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.