Wird der „Hardenberg“ höher als das Waldorf Astoria?

Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Doch ob dies auch für das neue Projekt „Hardenberg“ gilt, ist bisher noch gar nicht so klar. Die Grundidee ist von den Ausmaßen her gigantisch, denn die AG City plant auf dem Hardenbergplatz am Bahnhof Zoo einen riesigen Wolkenkratzer mit dem Namen „Hardenberg“. Das Gebäude soll mit 209 Metern Höhe deutlich das Waldorf Astoria (118 Meter) als bisher höchstes Bauwerk Berlins ablösen. Ein solcher Bau klingt auf den ersten Blick natürlich sehr interessant, sorgt aber mitunter auch immer wieder für Unmut. Im Folgenden soll das Projekt vorgestellt und die aktuelle Situation zur Planung skizziert werden.

Was ist beim „Hardenberg“ genau geplant?

Der Wolkenkratzer soll nicht einfach ein normales Bürogebäude werden, sondern multifunktional genutzt werden. Für das Erdgeschoss werden gastronomische Betriebe und Einzelhandelsgeschäfte vorgeschlagen, während sich in den ersten 12 Stockwerken ein großes Hotel einrichten soll. Etage 13-30 ist Büroräumen vorbehalten und in den Stockwerken 31-48 können Privatwohnungen errichtet werden. Darüber findet eine große Aussichtsplattform mit Bar ihren Platz und die letzten beiden Etagen sind für die technische Umsetzung wichtig.

immobilien-city-west-will-hoch-hinaus-1307-2016

Die Etagenplanung im Überblick:

  • Erdgeschoss: Einzelhandel und Gastronomie
  • Etage 1-12: Hotel
  • Etage 13-30: Büros
  • Etage 31-48: Privatwohnungen
  • Etage 49 und 50: Aussichtsplattform und Bar
  • Etage 51 und 52: Technik

Welchen Anklang findet das Projekt?

immobilien-city-west-will-hoch-hinaus-1307-2015Bisher wurde die Planung um den „Hardenberg“ der Deutschen Bahn sowie dem Berliner Zoo als Nachbarn vorgestellt und es gab offenbar positive Rückmeldungen. Darüber hinaus zeigte sich auch die IHK sehr offen gegenüber dem Projekt.

Aus der Politik sind hingegen bisher eher negative Reaktionen zu hören, denn der Stadtrat für Stadtentwicklung, Marc Schulte (SPD), erklärte, dass das Waldorf Astoria mit seinen 118 Metern das höchste Gebäude bleiben sollte. Das Land Berlin als Besitzer des Platzes hat sich bisher ebenfalls sehr bedeckt gehalten und las offizielle Linie in der Vergangenheit stets angegeben, dass der Platz zwar verschönert aber nicht zwingend bebaut werden soll. Da die Genehmigung zudem einer Änderung des Baurechts gleichkäme, muss der Senat dem Vorhaben zustimmen.

Fazit

Die Idee für den „Hardenberg“ ist bautechnisch gesehen revolutionär und bringt sicherlich interessante Ansätze. Bisher stehen die Chancen für eine Umsetzung jedoch eher schlecht, da sich die Politik eher negativ äußert. Sollte der Senat dem „Hardenberg“ letztlich tatsächlich zustimmen, ist Berlin auf jeden Fall um eine Attraktion reicher. Allerdings wäre der Wolkenkratzer frühestens 5 Jahre nach Baubeginn in voller Blüte zu bewundern.

Bildquellen:
  • Projekt Hardenberg des Architekturbüros Langhof | Langhof | Presse
  • Projekt Hardenberg des Architekturbüros Langhof | Langhof | Presse

Baufinanzierung –... Rubrik

Immobilienratgeber Baufinanzierung

Baufinanzierung – unser Ratgeber für Sie!

Baufinanzierungen sind heute beliebter denn je, denn das Zinsniveau in diesem Bereich bewegt sich... mehr »

Berlin Immobilien Rubrik

Berlin Immobilien

Berlin zählt mit zur größten Metropole in Europa und wächst stetig weiter an. Anhand der... mehr »

Berlin baut Rubrik

Berlin baut

Aufgrund der außerordentlich niedrigen Bauzinsen interessieren sich immer mehr Deutsche durch die... mehr »

 
  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.