Berlin: Urlaub am See – hier gibt es die schönsten Plätze für einen erholsamen Urlaub

Die Megametropole Berlin bietet Besuchern und Urlaubern nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Kunst, Kultur und Unterhaltungsmöglichkeiten, sondern auch eine reizvolle Landschaft im Umland. Größtenteils stehen die Erholungsgebiete nahe der deutschen Hauptstadt unter Naturschutz und sind von Wäldern und Seenlandschaften geprägt.


berlin-berlin-urlaub-am-see-1180-1673Einheimische wie auch Urlauber zieht es in den Sommermonaten in das Berliner Umland, um sich zu erholen und um die Natur zu genießen. An den Seen wird gesonnt, gebadet und Wassersport betrieben, beliebte Ausflugsziele werden besucht und abends wird sich auf der Ferienhausterrasse entspannt, denn gerade hier werden gerne idyllische Ferienhäuser angemietet (siehe hierzu z.B. cofman.de) und auf teure Hotelurlaube verzichtet. Zu den beliebtesten Urlaubregionen gehören:

Spreewald – das kleine „Venedig“

berlin-berlin-urlaub-am-see-1180-1674Die Landschaft des Spreewaldes ist in Europa einzigartig und beeindruckt mit einer lagunenartigen Flusslandschaft (auch als Biosphärenreservat bezeichnet). Dabei ist das Fließgewässernetz etwa 970 Kilometer lang und wird von der UNESCO geschützt. Von vielen Orten aus werden Kahn- oder Kanufahrten sowie Paddelbootfahrten angeboten, bei denen das kleine „Venedig“ erkundet werden kann.

Wer lieber zu Fuß auf Entdeckungstour gehen möchte, der kann auch die vielen gekennzeichneten Wanderwege nutzen. Alsdann bietet sich ein Besuch in der bekannten Spreewald-Therme in Burg an, um zu entspannen und zu relaxen.

Im Spreewald gibt es zahlreiche alte Häuser – teils über 200 Jahre alt –, in denen die vergangenen Handwerkskünste wieder lebendig werden. Für Geschichtsinteressierte lohnt sich der Besuch in verschiedenen Museen, wie zum Beispiel der Heimatstube Burg, dem Museum Schloss Lübben oder dem Freilandmuseum Lehde.

Havelland – Naturwunder und Paradies für Naturliebhaber

berlin-berlin-urlaub-am-see-1180-1675Das Havelland ist eine paradiesische Kombination aus 430 Quadratkilometer Wald, 55 Quadratkilometer Wasser sowie 190 Quadratkilometer Naturschutzgebiet. Hier gibt es malerische Landschaften, kleine Ortschaften sowie zahlreiche Freizeit-, Kultur- und Sportangebote. Ein über 200 Kilometer langer Radweg führt durch das Havelland. Ebenso gibt es spezielle Reitwege, um die schönsten Flecken auf dem Rücken eines Pferdes zu erkunden.

Ein besonderes Highlight ist der Naturpark Westhavelland, in der es eine einzigartige Flora und Fauna gibt. Eines der größten Feuchtgebiete im Binnenland liegt in der unteren Havelniederung, wo sich auch ein großes Vogelschutzgebiet befindet.

Auch geschichtlich lässt sich einiges entdecken. In den Jahren 1891 bis 1896 wurde hier Luftfahrtgeschichte geschrieben, da Otto Lilienthal Flugversuche mit seinen erfundenen Fluggeräten auf dem Gollenberg in Stölln durchführte. Informationen über Lilienthal und wie er die Entwicklung des Luftverkehrs prägte, finden sich hier. Darüber hinaus finden sich zahlreiche Schlösser und Kirchen wie das Schloss Ribbeck oder Schloss Paretz, die von der Geschichte des Havellandes erzählen.

Bernau – das Tor zum Naturpark Barnim

berlin-berlin-urlaub-am-see-1180-1676Die Stadt Bernau und die Umgebung gehören zu beliebtesten Touristenregionen in Deutschland. Hier gibt es nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten, sondern auch ein vielfältiges Angebot an Freizeit-, Kultur- und Sportmöglichkeiten. Zudem ist Bernau Ausgangspunkt zu zahlreichen Strandbädern in der Umgebung:

 

 

  • Strandbad Wandlitzsee
  • Strandbad Wukensee
  • Strandbad am Obersee
  • Strandbad Stolzenhagener See

Besonders beliebt sind die im Juni stattfindenden Hussitenfestspiele, bei denen die 900 Jahre alte Stadtgeschichte lebendig wird. In stimmungsvoller Atmosphäre gibt es hier Unterhaltsames auf den großen Kunst- und Handwerkermärkten und viele weitere Attraktionen.

Bernau wird auch von vielen Parks geprägt. Hierzu gehört beispielsweise der bekannte Külzpark, der seinen Namen von dem Gründer der LDPD Herrn Dr. Wilhelm Külz bekam. Vor einigen Jahren wurde der Park noch erweitert und das Wegenetz aufwendig saniert. Ebenso sehenswert ist auch der Kurpark, der sich im Naturpark Barnim befindet. Sehr interessant sind hier die unterschiedlichen Pflanzen- und Baumarten wie zum Beispiel Ginkgobäume, Japanischer Ahorn oder Mammutbau.

Der Naturpark Barnim selbst erstreckt sich über rund 750 Quadratkilometer und ist ein Großschutzgebiet der Länder Berlin und Brandenburg, wobei sich etwa fünf Prozent der Fläche in den Stadtbezirken Reinickendorf und Pankow befinden. Der Brandenburger Teil liegt zwischen Bernau, Eberswalde, Bad Freienwalde, Oranienburg und Liebenwalde.

Bildquellen:
  • Brandenburger Tor | Borris | berlin-info
  • | berlin-info
  • | berlin-info
  • | berlin-info

Stadtpark Großer... Rubrik

Stadtpark Großer Tiergarten in Berlin

Rund um den Großen Stern und die Siegessäule befindet sich der Große Tiergarten - eine 210 Hektar... mehr »

Berliner Gewässer,... Rubrik

Berliner Seen

Berliner Gewässer, Seen und Flüsse

Berlins Grundfläche von 891 km2 besteht zu 7%, verteilt auf 38 Seen und Teiche, aus Wasser. Das... mehr »

Das Brandenburger Tor Rubrik

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist ein imposanter Natursteinbau mit einer Höhe von 26 Metern, einer Breite... mehr »

 
  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.