In Berlin zurecht finden – Die besten Navigationsgeräte im Test

Berlin ist als unsere Landeshauptstadt ein beliebtes Reiseziel. Nicht nur ausländische Touristen, auch die Deutschen selbst besichtigen gerne mal für ein Wochenende die Multikulti­Stadt oder nutzen das einzigartige Nachtleben zum Ausgehen. Doch die mit Abstand größte Stadt Deutschlands stellt nicht nur für die meisten Touristen eine kleine Herausforderung im Punkto Orientierung dar, sondern teilweise auch für die 3,3 Mio. Einwohnern selbst. Besonders, wer nur über das Wochenende die Gelegenheit hat unsere Hauptstadt zu besuchen, möchte die Zeit möglichst effizient nutzen und keine Zeit durch Verirren oder Kartenlesen verschwenden. Auf ein Navigationsgerät kann deshalb in der Großstadt als Autofahrer aber auch als Fußgänger kaum verzichtet werden.


Berlin ist als unsere Landeshauptstadt ein beliebtes Reiseziel. Nicht nur ausländische Touristen, auch die Deutschen selbst besichtigen gerne mal für ein Wochenende die Multikulti­Stadt oder nutzen das einzigartige Nachtleben zum Ausgehen. Doch die mit Abstand größte Stadt Deutschlands stellt nicht nur für die meisten Touristen eine kleine Herausforderung im Punkto Orientierung dar, sondern teilweise auch für die 3,3 Mio. Einwohnern selbst. Besonders, wer nur über das Wochenende die Gelegenheit hat unsere Hauptstadt zu besuchen, möchte die Zeit möglichst effizient nutzen und keine Zeit durch Verirren oder Kartenlesen verschwenden. Auf ein Navigationsgerät kann deshalb in der Großstadt als Autofahrer aber auch als Fußgänger kaum verzichtet werden.

Navigationsgeräte Test's schaffen einen ersten Überblick

apps-in-berlin-zurecht-finden-mit-navigationsgeraeten-1195-1703

Ein Navigationsgerät gehört schon zum Standard­Zubehör der meisten Autofahrer, jedoch gibt es deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen auf dem Markt. 

Nicht jedes ist sein Geld Wert und nicht jeder Benutzer braucht alle Funktionen. Um sich einen ersten Überblick über verschiedene Geräte zu verschaffen, empfiehlt

es sich zunächst die Meinung von Testinstituten einzuholen. Im Check beim Portal Navigationsgeraetetest.com  z.B. wurden schon einige Navigationsgeräte getestet. Auf dem 1. Platz  derzeit ist das TomTom Via 135, welches die Tester vor allem durch 

die Aktualität der Karten und der simplen Handhabung überzeugte.

Mit dem Navi durch eine fremde Stadt – Was muss das Gerät können?

Am wichtigsten ist natürlich die Navigationsfähigkeit des Gerätes. Hält das Produkt über Sehenswürdigkeiten oder wichtige Punkte wie Krankenhäuser auf dem Laufenden? Gerade wenn man sich in einer Stadt nicht auskennt, profitiert man auch von Angaben zur Geschwindigkeitsbegrenzung oder Straßen mit großem Verkehrsaufkommen. Allgemein muss das Navi eine gute Bedienbarkeit besitzen. Besonders überzeugend ist hier eine Freisprecheinrichtung via Bluetooth. Somit kann man auch während des Autofahrens ganz unkompliziert die Route ändern und neue Ziele eingeben. Des Weiteren ist eine einfache Lesbarkeit von Bedeutung. Ein zu kleiner Display, aber auch eine unscharfe, kleine oder schwer lesbare Schrift macht die Anwendung unnötig kompliziert. Ebenso wichtig und nicht zu verachten ist ein Fahrspurassistent, der rechtzeitig die richtigen Abfahrten anzeigt und schon vorher die richtige Fahrspur empfiehlt.

Nice to have – diese Extras sind für Weltenbummler von Vorteil

Weitere interessante Extras sind nicht unbedingt notwendig, können aber nicht schaden. Hierzu zählt zum Beispiel weiteres Kartenmaterial für andere Länder. Andernfalls fährt man über die Grenze und das Navi zeigt plötzlich schwarz an. Auch sehr hilfreich kann eine integrierte Halterung sein. Wenn man keinen Beifahrer im Auto hat, der das Gerät halten kann, wird es doch auf Dauer etwas kompliziert ohne Halterung. Für diejenigen, die lieber zu Fuß eine Stadt erkunden und sich auch in kurzen Abschnitten bereits verlaufen, kann eine lange Akkuzeit der Retter in Not sein. Aus Sicherheitsgründen sollte das Navigationsgerät ohnehin nicht im Auto gelassen werden und dient somit als mobile Karte auch außerhalb des Autos. Bei 2h Akkulaufzeit kann dieses Extra schon mal genutzt werden.

Bildquellen:
  • | berlin-info

Mit Apps die Stadt... Rubrik

Mit Apps die Stadt erkunden

Mit Apps die Stadt entdecken

Der Sommer kommt nun so langsam auch in der deutschen Hauptstadt an, und somit erwacht auch das... mehr »

Mobil vernetzt auch... Rubrik

Mobil vernetzt auch beim Städtetrip

Während man früher Urlaubsführer in Buch- oder Zeitschriftenform genutzt hat, um Informationen... mehr »

Tourismus im 21.... Rubrik

Berlinapps

Tourismus im 21. Jahrhundert, Berlin mal wieder vorne mit dabei.

Das 21. Jahrhundert mit all seinen technologischen Neuheiten und Innovationen macht natürlich... mehr »

 
  • Immobilien Berlin

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp in Berlin. Bleiben Sie bestens informiert, wenn Sie gerne eine Wohnung mieten wollen. Egal ob Friedrichshain, Mitte oder Charlottenburg – auf unserer speziellen Themenseite finden Sie neben den neuesten News und spannenden Artikeln rund und Baufinanzierungen alles zum Thema Immobilien in Berlin.

  • Verkehrstipp

Mit sinkenden Temperaturen und Glatteis nimmt auch die Zahl der Unfälle in Berlin zu. Wie Sie sich nach eine Unfall verhalten finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema Kfz Gutachter in Berlin.